Hygiene in der Pubertät Jungs

Jungs in der Pubertät

Hygiene?

 

Hygiene in der PubertätWas riecht denn hier so? Dachte ich noch, als ich nichts ahnend durch unser Haus schlenderte. Eine Mischung aus alter Sporttasche mit Inhalt und …

Ich muss dem Geruch mal folgen, als ich vor dem Kinderzimmer ankam. Ja, hier muss es sein. Ich öffnete vorsichtig die Tür und ein wohliger Duft von Puma Käfig umgab meine feinfühlige Nase. Mit einiger Atemnot entfuhren mir die Worte: „Sofort lüften“, als ich knapp dem Tod entkam und die Türe wieder hinter mir schloss.

Kommt Ihnen das bekannt vor?

Dann sind Ihre Jungs wahrscheinlich auch in der Pubertät und Hygiene für sie ein Fremdwort.

 

Hygiene in der Pubertät

Wann wart ihr denn das letzte mal duschen? Richtig, wir haben zwei dieser Exemplare (Jungs). Knapp zwei Jahren von einander getrennt. Das bedeutet, ist der eine aus dem Gröbsten raus, fängt der andere gerade an. Ein Teufelskreis.

Nun die Antwort auf meine Frage kam nicht gerade spontan. Was mich zu einer Präzisierung meiner Frage führte.

Mir reicht ungefähr der Monat. War das noch vor der Einschulung oder danach?

Ein Achselzucken verrät das ganze Ausmass des Dilemma. Für solche Nebensächlichkeiten, wie Hygiene, Aufräumen oder Ordnung bleibt einfach keine Zeit. Der Stress in der Pubertät ist einfach viel zu groß. Neben Spielen und Schule sind in den 15 Minuten Freizeit gerade mal noch genügend Zeit die Hausaufgaben zu machen. Da muss man Prioritäten setzen, als Junge. Die sehen dann wie folgt, aus:

99% Chillen.

1% vom Chillen ausruhen

 

Ausschnitt Jungs in der Pubertät

Im Bad / auf der Toilette

Pubertät Jungs Hygiene
Pubertät Jungs

Haben Sie auch so eine nette Vorrichtung? Man drückt drauf und siehe da – Licht geht an. Durch nochmaliges Betätigen dieses wundersamen Schalters, Sie hätten es jetzt nicht geglaubt, geht das Licht wieder aus. So auch bei uns, eigentlich.

In den ersten Wochen nach den Sommerferien, habe ich mich ständig gewundert, warum im Bad und Gäste WC das Licht brannte, obwohl sich offensichtlich niemand dort aufhielt.

Ich dachte schon der Schalter wäre defekt und probierte ihn aus. Bei mir funktionierte er tadellos.

Durch Zufall wurde ich Zeuge, wie eines der Kinder auf die Toilette ging. Nach Verrichtung wieder zurück ins Zimmer stürmte um der Elektronik zu frönen. Merkwürdig dachte ich noch, ich hatte keine Geräusche gehört.

Nicht was Sie jetzt denken. Ich meine, eine Betätigung des Spülknopfes, Wasser plätschern. Obwohl dies jetzt vielleicht wundersam klingt, aber ich bin mir recht sicher, dass wir Strom und fließend Wasser haben.

In den nächsten Wochen, habe ich also unzählige Male Toiletten geputzt, das Licht ausgeschaltet und natürlich gefühlte Hundert Mal die Kinder zurück beordert. Damit sie ihre Hinterlassenschaft beseitigen oder ihre Versäumnisse nachholen. Leider nur mit mäßigen Erfolg.

Ich ertappte mich immer häufiger zu denken, ich mache es gerade selbst, geht schneller. Ich habe ja auch noch anderes zu tun.

Gut, das morgen Familienrat ansteht. Da werde ich …  Den Familienrat haben wir seinerzeit eingeführt, weil wir denken, es ist wichtig mit den Kindern in Diskussion zu sein. Es gibt keinen festen Zeitpunkt. Irgendwann sagt ein Familienmitglied, es wieder Zeit und dann wird er einberufen.

Meistens sind es so alle 4 – 6 Wochen. Dort kann jeder sagen, was ihm nicht passt. Aber auch, was gut läuft und was man mal wieder unternehmen könnte. Jetzt war es wieder soweit. Ich fragte, was so schwierig daran sei, einen Lichtschalter zu betätigen?

Ob die Toilettenspülung geschont werden müsste und ob wir entschieden hätten Wasser zu sparen? Also ich finde Energiesparen gut, aber warum nicht auch beim Licht.

Um es kurz zu machen. Die Kinder gelobten Besserung. Was hätten Sie auch anderes tun können? Da gehen dann schon mal die Ausreden aus.

Wenn Sie jetzt der Meinung sind, das wird schon. Es wird noch schlimmer, viel schlimmer, so viel kann ich Ihnen schon mal verraten.

Interesse?

EBook

Taschenbuch

Weitere Bezugsquellen Auch als Bücher 2. Wahl

zurück zum Blog

Hygiene in der Pubertät

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Info. Setzte ein Lesezeichen permalink.